Advent in der WRS – Traditionelles Treppenhaussingen

Advent in der WRS – Traditionelles Treppenhaussingen

Noch ganz erfüllt von unserer stimmungsvollen Adventsfeier in der Mensa, die durch die Schülerinnen und Schüler des Chores von Elisabeth Bahrdt zu einem bleibenden Erlebnis wurde, freuen wir uns auf ein nächstes Treffen in der Schule: beim traditionellen Treppenhaussingen montags vor Schulbeginn.

Wegen der kurzen Adventszeit gibt es in diesem Jahr nur drei Termine.

  • Montag, d. 03. Dezember 2018
  • Montag, d. 10. Dezember 2018
  • Montag, d. 17. Dezember 2018

jeweils um 7.50 Uhr.

Seien Sie beim gemeinsamen Singen von Schülerinnen, Schülern, Lehrkräften, Eltern und Ehemaligen dabei. Erleben Sie, wie der Klang der schönen Weihnachtslieder, wie „Tochter Zion“, „Haben Engel wir vernommen“ mit seinem „Gloria“, „Maria durch ein Dornwald ging“, „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ oder „Go tell it on the mountain“, begleitet von Bläserklassen, unser altes Gemäuer erfüllt!

Kurze Gespräche vor und nach dem Singen ermöglichen es, Kontakte zu erhalten, aufzubauen oder zu vertiefen. Ich freue mich, außer Schülerinnen, Schülern, Kolleginnen, Kollegen und Eltern dann auch Ehemalige zu treffen! Bei der Adventsfeier wurde viel Interesse signalisiert!

Genießen Sie die Adventszeit, die durch Singen und Musizieren einen besonderen Reiz gewinnt. Und denken Sie schon daran, dass wir uns am 27. Dezember beim 36. Weihnachtstreffen des Bundes der Ehemaligen treffen.

Dr. Luise Reinhardt-Drischler

 

Erfolgreicher Start in der Mensa – Stimmungsvolle Adventsfeier

Wie es Text und Fotos von Werner Krone auf der Homepage der WRS zeigen, ist es Vorstand, Beirat und vielen helfenden Mitgliedern gelungen, auch in dem großen Raum der neuen Mensa eine weihnachtliche Atmosphäre zu zaubern wie in den letzten 30 Jahren im kleinen gemütlichen Gewölbekeller der Schülerbücherei.

Wir freuen uns, dass so viele unserer Einladung gefolgt sind, Werner Krone sogar den Weg von Göttingen auf sich genommen hat – und auch gleich einen Bericht dazu geschrieben hat! Danke! Ein besonderes Erlebnis waren die Darbietungen des Chores von Frau Bahrdt mit Schülerinnen und Schülern aus der 5. und 6. Klasse, für die der Nikolaus schon vor dem offiziellen Termin eine kleine Überraschung bereithielt. Einhellige Meinung nach fröhlichen Stunden bei Kaffee, Kuchen und weihnachtlichem Gebäck: „Gern kommen wir im nächsten Jahr wieder in die Mensa. Es hat uns sehr gut gefallen!“

Aber erst mal sehen wir uns beim Treppenhaussingen am 10. und 17. Dezember, beim Stammtisch am 11. Dezember, beim 36. Weihnachtstreffen am 27. Dezember und bei der 23. Grünkohlfahrt nach Oldendorf/Luhe am 08. Februar 2019, für die bereits Anmeldungen eingegangen sind.

4. Dezember 2018 Dr. Luise Reinhardt-Drischler

Traditionelle Adventsfeier am Mittwoch, dem 28. November 2018, um 16.00 Uhr –  Erstmals in der Mensa, der umgebauten historischen Turnhalle von 1908

Traditionelle Adventsfeier am Mittwoch, dem 28. November 2018, um 16.00 Uhr – Erstmals in der Mensa, der umgebauten historischen Turnhalle von 1908

Liebe Mitglieder! Liebe Freunde unseres Bundes!

Nach dem langen Sommer und vielen sommerlichen Herbsttagen ist es kaum zu glauben, dass die Adventszeit bereits vor der Tür steht. Nur die kürzer werdenden Nachmittage locken uns nach drinnen, um es sich bei Kaffee und Gebäck gemütlich zu machen. Ich hoffe daher, dass Sie sich auf einen Nachmittag mit uns freuen!

Zu unserer Adventsfeier am Mittwoch, dem 28. November 2018, um 16.00 Uhr lade ich Sie im Namen von Vorstand und Beirat alle sehr herzlich ein! Ehemalige, Lehrkräfte, Schülerinnen, Schüler, Eltern sowie Freunde unseres Bundes möchten wir gerne in der adventlich geschmückten Mensa begrüßen.

Viele Mitglieder und Freunde sind sicher neugierig, wie es gelungen ist, beim Umbau der Turnhalle unter denkmalpflegerischen Aspekten Moderne und Tradition zu vereinen. Wir hoffen, dass es uns zusammen mit Ihnen gelingt, auch in diesem großen Raum eine weihnachtliche Atmosphäre zu zaubern wie in den letzten 30 Jahren im kleinen gemütlichen Gewölbekeller der Schülerbücherei, in dem es oft ein wenig eng war.

Wir freuen uns, dass der Schulleiter Herr Wetzel an unserer Veranstaltung teilnehmen und Frau Bahrdt uns wieder mit ihrem Chor mit Weihnachtsliedern und Gedichten erfreuen wird. Auch gemeinsam werden wir wieder mit den Schülerinnen und Schülern singen.

Wir sind dankbar, wenn Sie wie üblich etwas Gebäck für die Nikolausteller mitbringen würden; aber dies ist keine Voraussetzung für eine Teilnahme. Damit wir Ihre Köstlichkeiten auf die Nikolausteller verteilen können, wäre es schön, wenn Sie bereits gegen 15.45 Uhr kommen würden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Vielleicht suchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk. Sie können an diesem Nachmittag Kalender, Festschriften, unsere T-Shirts und Tragetaschen mit Öko- und Fairtrade-Siegel erwerben.

Wir freuen uns auf schöne Stunden mit Ihnen, auf ein fröhliches Miteinander von Jung und Alt, Aktiven und Ehemaligen!

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Luise Reinhardt-Drischler

Advent in der WRS –  Traditionelles Treppenhaussingen

Advent in der WRS –
Traditionelles Treppenhaussingen

Bald beginnt sie wieder – die Adventszeit, die durch Singen und Musizieren einen besonderen Reiz gewinnt. Eine wunderbare Tradition ist montags vor Schulbeginn das Treppenhaussingen.  Schon als Schülerin und später als Kollegin habe ich es genossen. Jetzt im Ruhestand gönne ich mir dieses Erlebnis wieder – im letzten Jahr viermal. Wie erfüllt der Klang der schönen Weihnachtslieder, wie „Tochter Zion“, „Haben Engel wir vernommen“ mit seinem „Gloria“ oder „Go tell it on the mountain“, begleitet von Bläserklassen, unser historisches Gemäuer! Welch ein Gefühl, das gemeinsame Singen von Schülerinnen, Schülern, Lehrkräften, Eltern und Ehemaligen! Kurze Gespräche vor und nach dem Singen ermöglichen es, Kontakte zu erhalten, aufzubauen oder zu vertiefen. Mit Schwung startet man in die Woche!

Wegen der kurzen Adventszeit gibt es in diesem Jahr nur drei Termine. Ich freue mich, dann auch Ehemalige zu treffen! Meist gehen wir anschließend noch zum Kaffeetrinken. Also, wie wäre es? Sehen wir uns an den folgenden Terminen

  • Montag, d. 04. Dezember 2017
  • Montag, d. 11. Dezember 2017
  • Montag, d. 18. Dezember 2017

jeweils um 7.50 Uhr im Treppenhaus der WRS?

Dr. Luise Reinhardt-Drischler

 

Tannenduft, Kerzenschein, Musik –  Adventsfeier am Mittwoch, dem  29. November 2017

Tannenduft, Kerzenschein, Musik –
Adventsfeier am Mittwoch, dem
29. November 2017

Mit Riesenschritten schreitet der Herbst voran, das Laub fällt, die Tage werden kürzer – wir nähern uns der Advents- und Weihnachtszeit mit unseren beiden Traditionsveranstaltungen in der Wilhelm-Raabe-Schule.

Schon am Mittwoch vor dem 1. Advent treffen wir uns in der gemütlichen Schülerbücherei zur Adventsfeier. Gerne möchten wir Sie in dem von uns festlich geschmückten historischen Keller bei Tannenduft, Kerzenschein und weihnachtlich gedeckten Tischen begrüßen. Wir freuen uns, wenn Sie etwas Gebäck für die Nikolausteller mitbringen würden, aber dies ist keine Voraussetzung für eine Teilnahme. Damit wir Ihre Köstlichkeiten auf die Nikolausteller verteilen können, wäre es schön, wenn Sie bereits gegen 15.15 Uhr kommen würden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. In diesem Jahr wird uns Frau Bahrdt mit ihrer 5b mit Weihnachtsliedern und Gedichten erfreuen. Wie üblich werden wir auch wieder gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern singen. Alle Ehemaligen, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf ein fröhliches Miteinander von Jung und Alt, Aktiven und Ehemaligen!

Dr. Luise Reinhardt-Drischler

Stimmungsvolle traditionelle Adventsfeier –  Zusammenhalt mit der Schule

Stimmungsvolle traditionelle Adventsfeier – Zusammenhalt mit der Schule

Das Wetter war am Mittwoch nach dem 1. Advent alles andere als adventlich – umso mehr war es unsere traditionelle Feier in der von uns festlich geschmückten Schülerbücherei. Tannenduft, Kerzenschein, Weihnachtssterne in roten Übertöpfen, weihnachtlich gedeckte Tische mit rotem Geschirr, Nikolausteller mit Weihnachtsgebäck, Dominosteinen und Clementinen, Platten mit Butterkuchen und Kaffeeduft zauberten in dem historischen Kellergewölbe eine Atmosphäre, die Jung und Alt ansprach. Selbst die Leporellos mit allen Terminen bis August 2017, die jeder Teilnehmer erhielt, passten mit ihrem kräftigem Rot zur Adventsstimmung.

Die Vorsitzende freute sich, so viele Teilnehmer begrüßen zu dürfen, darunter die Schulleiterin Christine Hartmann. Besonders freute sie sich über die Teilnahme von jungen Mitgliedern, die gerade erst ihr Abitur gemacht hatten, wodurch der Zusammenhalt mit der Schule gestärkt wird.

Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt des Chores unter Leitung von Björn Griesheimer. Kurz zuvor war es richtig voll geworden. Eltern und jüngere Geschwister kamen dazu. „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ sangen wir alle gemeinsam zur Einstimmung, ehe uns der Chor musikalisch auf eine Reise mit Stationen in den Niederlanden, Afrika, Polen und Skandinavien mitnahm. Viel Spaß hatten wir an den Gedichtvorträgen, der „Weihnachtsmaus“ und „Von draus vom Walde komm ich her“, ehe „Tochter Zion“ und „Haben Engel wir vernommen“ mit seinem „Gloria“, von allen gesungen, durch das historische Kellergewölbe schallte. Welch ein herrliches Gefühl, das gemeinsame Singen von Schülerinnen, Schülern, Lehrkräften, Eltern und Ehemaligen! Welch eine große Familie, die mindestens vier Generationen umfasste!

Freude herrschte bei den Chorsängern, dass der Nikolaus schon für sie da gewesen war und für jeden ein kleines Beutelchen gebracht hatte. Lebhaft nahmen sie dann an dem für sie gedeckten Tisch Platz und genossen wie wir die Köstlichkeiten. Welch ein Leben war in dem gemütlichen Raum. Unsere älteste Teilnehmerin im Alter von 96 Jahren sagte mit leuchtenden Augen: „Was für eine schöne familiäre Feier!“

Ein gelungenblumenbach_img_2584er Nachmittag – ein fröhliches Miteinander von Jung und Alt, Aktiven und Ehemaligen! Besinnliche und fröhliche Stunden in einer familiären Atmosphäre, frei von Trubel und Kommerz!

Wie dürfen wir dankbar sein, dass diese Traditionsveranstaltung, die während des 90-jährigen Bestehens des Bundes in jedem Jahr begangen wurde, schon seit über 25 Jahren nach Renovierung des historischen Kellergewölbes zur Schülerbücherei, zu deren Finanzierung der Bund maßgeblich beigetragen hat, in der Schule stattfindet.

Ich danke allen, die
dazu beigetragen haben! Möge es uns gelingen, auch Jüngere für ein ehrenamtliches Engagement in unserer Vereinigung zu gewinnen!

Als weitere Traditionsveranstaltung in der Wilhelm-Raabe-Schule folgt am 27. Dezember unser 34. Weihnachtstreffen. Der Aufbau findet am letzten Schultag, am Dienstag, dem 20. Dezember, nach der Lesung ab ca. 13.00 Uhr statt. Wir würden uns über Unterstützung aus der Schülerschaft und dem Mitgliederkreis freuen. Auch für den Getränkeausschank in der Aula und den Abbau am 28. Dezember können wir noch Hilfe gebrauchen. Bitte ruft mich an.

Dr. Luise Reinhardt-Drischler