Abwechslungsreiches Programm  für den Sommer 2018

Abwechslungsreiches Programm
für den Sommer 2018

Auf Hochtouren laufen die Planungen für das Sommerprogramm 2018.

Die 12. Spargelfahrt führt uns am Sonnabend, dem 26. Mai 2018, in die Nähe der Hansestadt Osterburg in der Altmark nach Krumke und Krevese. Wir besuchen den Schlosspark Krumke, trinken dort im Kavaliershaus Kaffee, ehe wir zum benachbarten Herrenhaus Krevese fahren, einem Stammsitz der Bismarcks. Hier wartet eine Führung durch das Herrenhaus, die Parkanlage mit dem Kübelpflanzengarten sowie die Klosterkirche auf uns. Zum Ausklang geht es zum köstlichen Spargelessen ins Wendland nach Dangenstorf ins Landgasthaus Rieger.

Die 16. Sommertagesfahrt am Sonnabend, dem 18. August 2018, lockt ebenfalls mit kulturellen Schätzen und einer traumhaften Landschaft. Über die Hansestadt Gardelegen geht es nach Stendal, in die größte Hansestadt der Altmark, die aus mehreren Stadtkernen entstanden ist. Nachdem wir 2011 auf der Fahrt „Das Band der Hanse“ den Kern der alten Kaufmannsstadt mit Rathaus, Roland und Marienkirche kennengelernt haben, wenden wir uns diesmal dem südlich gelegenen Dombezirk des Augustinerchorherrenstiftes zu. Bei der Besichtigung des spätgotischen Domes St. Nikolaus gilt unser besonderes Interesse dem einzigartigen Zyklus von 22 spätmittelalterlichen Glasmalereifenstern im Chor, im Querhaus und im südlichen Seitenschiff,  der zwischen 1425 und 1470 entstanden ist. Es handelt sich um eine der geschlossensten mittelalterlichen Verglasungen, die in Deutschland erhalten geblieben sind. Ein Gang über den Wall, vorbei am Pulverturm und dem Tangermünder Tor führt uns zum früheren Katharinenkloster, das jetzt das Altmärkische Museum beherbergt. Die zur Konzerthalle, dem Musikforum, umgebaute einstige Klosterkirche werden wir besichtigen. Nach dem Mittagessen in Burgrestaurant Arneburg mit herrlichem Blick ins Elbtal lernen wir bei der Besichtigung des ehemaligen Prämonstratenserstiftes Jerichow eine bedeutende Station an der Straße der Romanik kennen. Tief beeindruckt von der Schlichtheit der Klosterkirche und der Krypta erleben wir an einem Tag das unterschiedliche Lebensgefühl in der Zeit der Romanik und der Gotik.

Unser Programm in Lüneburg setzen wir in St. Johannis mit der Themenführung „Lüneburger Stadtgeschichte in der Kirche“ am Mittwoch, dem 25. Juli 2018, mit anschließender Andacht und Ausklang fort. Im Jahr 2019 wird St. Michaelis folgen.

Bitte merken Sie die Termine schon jetzt vor! Und nehmen Sie an unseren Veranstaltungen des Winterprogramms teil. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 Dr. Luise Reinhardt-Drischler

Advent in der WRS –  Traditionelles Treppenhaussingen

Advent in der WRS –
Traditionelles Treppenhaussingen

Bald beginnt sie wieder – die Adventszeit, die durch Singen und Musizieren einen besonderen Reiz gewinnt. Eine wunderbare Tradition ist montags vor Schulbeginn das Treppenhaussingen.  Schon als Schülerin und später als Kollegin habe ich es genossen. Jetzt im Ruhestand gönne ich mir dieses Erlebnis wieder – im letzten Jahr viermal. Wie erfüllt der Klang der schönen Weihnachtslieder, wie „Tochter Zion“, „Haben Engel wir vernommen“ mit seinem „Gloria“ oder „Go tell it on the mountain“, begleitet von Bläserklassen, unser historisches Gemäuer! Welch ein Gefühl, das gemeinsame Singen von Schülerinnen, Schülern, Lehrkräften, Eltern und Ehemaligen! Kurze Gespräche vor und nach dem Singen ermöglichen es, Kontakte zu erhalten, aufzubauen oder zu vertiefen. Mit Schwung startet man in die Woche!

Wegen der kurzen Adventszeit gibt es in diesem Jahr nur drei Termine. Ich freue mich, dann auch Ehemalige zu treffen! Meist gehen wir anschließend noch zum Kaffeetrinken. Also, wie wäre es? Sehen wir uns an den folgenden Terminen

  • Montag, d. 04. Dezember 2017
  • Montag, d. 11. Dezember 2017
  • Montag, d. 18. Dezember 2017

jeweils um 7.50 Uhr im Treppenhaus der WRS?

Dr. Luise Reinhardt-Drischler

 

Tannenduft, Kerzenschein, Musik –  Adventsfeier am Mittwoch, dem  29. November 2017

Tannenduft, Kerzenschein, Musik –
Adventsfeier am Mittwoch, dem
29. November 2017

Mit Riesenschritten schreitet der Herbst voran, das Laub fällt, die Tage werden kürzer – wir nähern uns der Advents- und Weihnachtszeit mit unseren beiden Traditionsveranstaltungen in der Wilhelm-Raabe-Schule.

Schon am Mittwoch vor dem 1. Advent treffen wir uns in der gemütlichen Schülerbücherei zur Adventsfeier. Gerne möchten wir Sie in dem von uns festlich geschmückten historischen Keller bei Tannenduft, Kerzenschein und weihnachtlich gedeckten Tischen begrüßen. Wir freuen uns, wenn Sie etwas Gebäck für die Nikolausteller mitbringen würden, aber dies ist keine Voraussetzung für eine Teilnahme. Damit wir Ihre Köstlichkeiten auf die Nikolausteller verteilen können, wäre es schön, wenn Sie bereits gegen 15.15 Uhr kommen würden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. In diesem Jahr wird uns Frau Bahrdt mit ihrer 5b mit Weihnachtsliedern und Gedichten erfreuen. Wie üblich werden wir auch wieder gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern singen. Alle Ehemaligen, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf ein fröhliches Miteinander von Jung und Alt, Aktiven und Ehemaligen!

Dr. Luise Reinhardt-Drischler